iStock-501893696.jpg
thumbnail_Gold-Painted-Circle-©1201AM-la

Wendepunkt

Recyclingpapier

Der kinesiologische Muskeltest

In der Kinesiologie arbeiten wir mit dem Muskeltest, wobei dieser als Kommunikationsmittel eingesetzt wird, um mit unserem Unterbewusstsein zu kommunizieren. Dort liegen unsere energetischen Blockaden und unterbrechen unseren Energiefluss, wenn wir Stress haben. Dieser kann sich auf körperlicher, mentaler oder seelischer Ebene zeigen. Mittels des Muskeltests können diese Blockaden aufgedeckt werden und gleichzeitig zeigt er uns an, welche Ausgleichstechnik (Farbe, Duft, Akupressurpunkt, u.v.m.) nötig ist, um die Energie wieder zum Fliessen zu bringen. So werden unsere Selbstheilungskräfte aktiviert und optimal unterstützt.

Grenzen des Muskeltests

Es werden weder Diagnosen gestellt noch Ja/Nein Entscheidungen ausgetestet (Soll ich diese Operation machen oder nicht?)

Des weiteren werden auch keine Zukunftsprognosen gemacht, denn der Muskeltest zeigt immer das momentane energetische Gleichgewicht in einem Prozess an.

Kinesiologie mit Babys und Kleinkindern

Bei Säuglingen oder Kleinkindern kann der Muskeltest nicht direkt angewendet werden. Hierbei hilft uns das Surrogat*verfahren, wobei ein Stellvertreter (am besten ein Elternteil) eingesetzt wird. So kann das Baby oder Kleinkind über den Stellvertreter getestet und behandelt werden. Eine Surrogatbehandlung unterscheidet sich nicht vom Vorgehen einer anderen kinesiologischen Behandlung, nur dass die Behandlung über den Stellvertreter und nicht über das Kind selbst erfolgt.  

*Surrogat= Vermittler, Ersatz

Kinesiologie mit Tieren

Auch bei Tieren kann der Muskeltest nicht direkt angewendet werden. So kann aber das  Tier identisch wie bei Babys und Kleinkindern über einen Stellvertreter getestet und behandelt werden. Es muss also nicht in die Praxis kommen, sondern kann über den Stellvertreter wieder ins energetische Gleichgewicht gebracht werden.

 

"Du siehst die Welt nicht so wie sie ist. Du siehst die Welt so wie du bist." Mooji